Handball-Region Mitte Niedersachsen e.V.

Projekt zur Erhaltung und Gewinnung von Schiedsrichtern geht in die 2. Runde

Bei der gestrigen Schiedsrichterwarte-Tagung in Morsum haben die Vertreter der Handball-Region Mitte Niedersachsen e.V.  die Mitgliedsvereine erneut auf die abnehemende Zahl der Schiedsrichter in der Region und auch überregional hingewiesen. Dieser Trend zeichnet sich schon seit längerer Zeit ab und wird irgendwann dazu führen, dass ein reibungsloser Spielbetrieb auf Regionsebene nicht mehr möglich sein wird. Um diesem entgegen zu wirken, wurde in erster Instanz das Projekt “Jugend pfeift” ins Leben gerufen. Nun folgt das zweite Projekt in Form von Bodenfolien, die auf dem Spielfeld aufgebracht werden sollen, um vor allem die Zuschauer auf den Tribünen daran zu erinnern, dass es sich in erster Linie um einen Sport handelt, wo Meckern nichts zu suchen hat. Sollten es die Vereine nicht schaffen, ihre Tribüne, aber auch Spieler und Trainer dazu zu bringen das Meckern gegen die Unparteiischen einzustellen, wird dieses negativen Einfluss auf den Spielbetrieb haben. 

Die Region hofft daher auf die Zusammenarbeit der Mitgliedsvereine. Als estes Fazit steht schon einmal fest, dass die Anwesenden Vereinsvertreter durchaus positiv auf die Projekt reagiert haben und nun die Hausaufgabe haben, dieses Projekt bei ihren Vereinskollegen vorzustellen.

Montageanleitung_Bodenfolie

DCB64122 9FDB 4C7A 8063 1D5F82FDCAE4

Beispiele aus der Halle Stuhr:

Sportbodenbeschriftung Schiri 1

Sportbodenbeschriftung Schiri 4

 

Änderung Amtliche Bekanntmachung: Regionsjugendtag 2019 HRMN

Hiermit gibt der stv. Vorsitzende Jugend Mario Wittenberg amtlich bekannt, dass am  8. Febraur 2019 um 19:00 Uhr im Gasthaus Döhling, Zum Fleet 1, Thedinhausen-Morsum ein ordentlicher Regiongsjugendtag stattfinden wird, zu dem die Mitglieder des Jugendausschusses, sowie die Deligierten der Mitgliedsvereine herzlich eingeladen sind. Die Einladung mit Tagesordnung wird im Rahmen der satzungsgemäßen Fristen an die Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner der Vereine verschickt.

KRAGE-Kader überzeugt beum HVN-Turnier

Verden-Aller-Zeitung - 04.10.2018 (kc)

Verden - Das Maß aller Dinge war die Auswahlmannschaft der Krage, Jahrgang 2005, beim Vergleichsturnier in Barnstorf. Das Team von Trainer Jörg Muszynski entschied alle vier Partien für sich und sicherte sich damit den Turniersieg.

Im Team der Krage, ein Zusammenschluss der Region Mitte-Niedersachsen und Elbe Weser, standen mit Jari Katz (TSV Daverden) sowie Arne Blatt, Jago von Ahsen, Lasse Metzing, Marc-Laurin Schöttke und Thorben Holle (alle HSG Verden-Aller) auch sechs Spieler aus dem Kreis Verden. „Auch in der Vergangenheit hat unsere Auswahl immer eine gute Rolle bei der Vergabe der vorderen Plätze gespielt. Daher kommt das Ergebnis für mich nicht unerwartet. Denn speziell bei der HSG Verden-Aller wird sehr gute Jugendarbeit geleistet“, lobte Krage-Trainer Muszynski. 

Wurden seine Spieler in den Duellen gegen die Auswahlen aus Bremen (18:7), Bentheim (23:7) und Oldenburg Münsterland (20:8) nicht wirklich gefordert, bedurfte es gegen Ems-Jade einer gehörigen Kraftanstrengung, ehe das 12:11, gleichbedeutend mit dem Turniersieg, geschafft war. Und laut Muszynski blieben die guten Leistungen seiner Schützlinge auch nicht unbemerkt: „Ich gehe davon aus, dass es Einladungen zur Landesauswahl geben wird.“  

Neues aus dem Auswahlwesen - Lehrgang w2007

3 Trainingseinheiten in 20 Stunden - Unser Förderkader w2007 hat sich am Wochenende zu einem Übernachtungslehrgang in Stuhr gestroffen, um einige handbllerische Themen intensiv anzusprechen. Geleitet wurde der Lehrgang von Auswahltrainerin Lana Caésar und Auswahltrainer Mario Wittenberg.  Mit den insgesamt 3 großen Trainingseinheiten haben sich die Spielerinnen auf die Sichtung zur KRAGE-Auswahl im kommenden Jahr vorbereitet. "Knackpunkt ist das Tempo", äußern sich beide Trainer einstimmig. "Wir sind enfach zu langsam. Der Wille selbst ein Tor zu erzielen, ist in unserer Region ganz oft nicht vorhanden. Da sind uns andere Regionen weit voraus", weiß Caésar zu berichten". Themenschwerpunkt des Lehrgangs war daher vor allem die Antrittsschnelligkeit und das schnelle Spiel nach vorne. Auch wenn die Einheiten mitunter recht anstrenegend waren, hatten doch alle Spielerinnen Spaß und treffen sich bald zum nächsten Training in Verden.

Beachhandball - Landespokal HVN

Landespokal im Beachhandball des Handball-Verbandes Niedersachsen war eine gelungene Premiere und die männliche C-Jugend des TSV Daverden war mitten drin und dabei!
 
Am Samstag, den 18. August folgte die männliche C- Jugend des TSV Daverden der Einladung des Handball- Verbandes Niedersachsen und nahm am Landespokal im Beachhandball teil. Hierfür hatte sich die Mannschaft von Arwin Schlenker mit dem 1. Platz beim Turnier der HRMN beim TV Oyten vor den Sommerferien qualifiziert. Ausgerichtet wurde das Turnier von dem TSV Friesen Hänigsen, der auf die Beachanlage im Freibad Hänigsen (Uetze) geladen hatte. Diese Spielstätte erwies sich bei sonnig, heißem Wetter und Temperaturen von über 30 Grad als idealer Austragungsort. 
 
Gespielt wurden Partien von jeweils 2x10 Minuten nach den bekannten Beachhandballregeln und im Modus“ Jeder gegen Jeden“. In ihrem ersten Spiel traten die Daverdener Jungs gegen die Hausherren vom TSV Friesen Hänigsen an und konnte beide Halbzeiten für sich verbuchen. In der zweiten Partie hieß der Gegner MTV Braunschweig (Oberliga). Hier mussten sich der TSV in beiden Halbzeiten ab geschlagen geben. Im dritten Spiel gegen die HSG Hannover West konnte sich die Daverdener noch jedoch noch einmal fangen und beide Halbzeiten für sich entscheiden, bevor es in der letzten Partie des Tagen gegen den späteren Turniersieger vom TuS Komet Arsten (Oberliga) noch eine deutliche  Niederlage gab.
 
Trainerteam Miriam Horning  und Nils Bohlmann zeigten sich am Ende sehr zurfrieden: "Da wir mit einem Team bestehend aus 4 C-Jugendlichen und 4 D-Jugendlichen (dem jüngsten Team im Wettbewerb!) angetreten sind und diese gemeinsam noch nie in einem Team zusammen Beachhandball gespielt haben, sind wir unter dem Strich mit unserem 3. Platz am heutigen Tag mehr als zufrieden. Die Jungs haben sehr gut als gemeinsames Team agiert und sich in allen Spielen von ihrer kämpferischen Seite gezeigt. Sie haben zusammen gehalten und immer wieder mutig die Taktik umgestellt und Neues ausprobiert."
 Beachhandball männlich eC

Ausbildung

Service