Handball-Region Mitte Niedersachsen e.V.

Von Norderstedt bis Bruchhausen-Vilsen: Über 70 Mannschaften zum Tag der Handball-Jugend in Schwarme

Siege für Achim, Oyten, Bruchhausen-Vilsen, Lesum/St. Magnus und MoIn Wesermarsch

Am 01. Juni 2019 hat das Traditionsturnier in der Mitte Niedersachsens Station gemacht. Die 58. Auflage des Tags der Handballjugend wurde durch die Handball-Region gemeinsam mit dem TSV Schwarme ausgerichtet. Auf dem Sportplatz am Mühlenweg erlebten über 70 Mannschaften aus Niedersachsen, Bremen und Schleswig-Holstein ein großartiges Kleinfeldhandballturnier. Die weiteste Anreise hatte die Mannschaft des HT Norderstedt. Sie schlossen in der männlichen Jugend A auf Platz 4 ab. Sieger waren die Jungs der SG Achim/Baden. Auf Platz 2 & 3 folgen die HSG PHOENIX und Jh. MoIn. Erstmals zum Traditionsturnier gekommen war auch die HSG Lesum/St. Magnus. Diese sicherten sich in der männlichen Jugend C und männlichen Jugend D jeweils den 1. Platz. Damit waren 2019 zum ersten Mal in der Geschichte des Turniers Mannschaften anderer Regionen und Verbände an den Start gegangen. „Wir wollen unseren Mannschaften ein ansprechendes und anspruchsvolles Turnier bieten,“ so der stv. Vorsitzende Spieltechnik Friedhelm Gollnow, „alle Mannschaften sind herzlich willkommen.“ Den Sieger-Titel sicherten sich die Mädchen des Jh. MoIn Wesermarsch gleich zwei Mal. Sowohl die weibl. Jugend D gewann vor dem TSV Daverden und dem Jh. Wümme. Die weibl. Jugend C von MoIn Wesermarsch sicherte sich den 1. Platz vor dem TV Oyten 1 und dem TSV Daverden. Den Titel „die meisten gemeldeten Mannschaften teilen sich in diesem Jahr der TV Oyten und Jh. MoIn Wesermarsch. „Ingesamt haben über 70 Mannschaft am Turnier teilgenommen,“ freut sich Turnierorganisator und stv. Vorsitzender Jugend Mario Wittenberg, „für das lange Wochenende ist diese Zahl super!“. Der Veranstalter dank allen Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern, Helferinnen und Helfern, für ihren großartigen Einsatz. Ein ganz besonderer Dank gilt dem TSV Schwarme um Abteilungsleiterin Dörthe Schröder. „Der TSV Schwarme hat in diesem Jahr keine Jugendmannschaft melden können,“ stellt Wittenberg fest, „es ist nicht selbstverständlich dann so ein großen Jugendturnier auf die Beine zustellen - eine großartige Leistung.“ Die Altersklasse mit den meisten Mannschaften war auch in diesem Jahr die gemischte Jugend E. Hier spielten gleich 14 Mannschaften um Ruhm, Ehre und Anerkennung.

 

Die bestplatzierten aller ausgespielten Altersklassen können folgenden Seite entnommen werden.

Alle Sieger und Platzierte im Überblick

  männl. A   männl. B   weibl. B
1. SG Achim/Baden 1. TV Oyten 1. HSG Bruchh.-Vilsen
2. HSG PHOENIX 2. HSG Bruchh.-Vilsen 2. TV Oyten
3. Jh. MoIn 3. JH. Wümme 3. HSG Mittelw.-Eystrup
  männl. C   weibl. C   männl. D
1. HSG Lesum/St. Magnus 1. Jh. MoIn 1 1. HSG Lesum/St. Magnus
2. Jh. Wümme 2. TV Oyten 1 2. TV Oyten
3. TSV Daverden 3. TSV Daverden 3. SG Achim/Baden
  weibl. D   gemischt E   MINI/MAXI
1. Jh. MoIn 1. Ohne Sieger 1. Ohne Sieger
2. TSV Daverden 2.   2.  
3. Jh. Wümme 3.   3.  

 TdHj2019

7-Tage-Countdown läuft. Staffeleinteilung für den Tag der Handballjugend veröffentlicht.

Am 01. Juni ist es wieder soweit. Der Tag der Handballjugend startet um 10:00 Uhrauf dem Sportplatz am Mühlenweg in Schwarme. Zum Traditionsturnier der Handball-Region Mitte Niedersachsen haben sich rund 90 Mannschaften angemeldet. Auf 11 Spielfeldern spielen die Teams aus Bremen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein um Ruhm, Ehre und tolle Sachpreise. Organisator Mario Wittenberg hat die akutellen Staffeleinteilungen veröffentlicht. In insgesamt 20 Spielrunden werden über 200 Spiele ausgetragen. "Wir hoffen wieder auf ein großartiges Turnier bei bestem Sommerwetter", so Wittenberg, "die Vorbereitungen laufen bestens. Bei den Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter können wir allerdings noch Verstärkung brauchen!"

Pokalsieger kommen von der HSG Bruchhausen-Vilsen/Asendorf und vom TuS Rotenburg

Am Wochenende 11. und 12. Mai fanden in der Dreifeld-Sporthalle in Bruchhausen-Vilsen die Halbfinalspiele und Finalspiele des Regionspokals der Handball-Region Mitte Niedersachsen e.V. statt. Bei den Herren standen sich im ersten Halbfinale der TSV Daverden II und der TSV Daverden III gegenüber. Nach 60 Minuten setzte sich Daverden II mit 38:33 durch. Das zweite Halbfinale bestritten der Gastgeber der HSG Bruchhausen-Vilsen / Asendorf und die HSG Phoenix. Diese Partie ging an die Heimmannschaft um Gerd Anton mit 32:25.  Bei den Damen hießen die Begegnungen HSG Mittelweser/Eystrup II - HSG Veden  - Aller (26:19) und TSV Morsum II - TuS Rotenburg (18:27). 

Am Sonntag fanden die Finalspiele vor großem Publikum statt. Während das Damenfinale relativ deutlich mit 35:18 an die Damen vom TuS Rotenburg um Trainer Jens Miesner ging, war das Männerfinale ausgegelichener. Zum Ende hin behielt aber der Ausrichter die Nase vorn und schickte den Gegener vom TSV Daverden II mit 30:27 nach Hause. Am Ende eines langen Handballwochenendes übergaben Frauenspielwart Friedhelm Gollnow und Vorsitzender Steffen Mundt von der Region feierlich die Pokale an die Siegerteams.

DamenSiegerRotenburg Team

 HerrenSiegerHSGTeam

Pokalsieger kommen von der HSG Bruchhausen-Vilsen/Asendorf und vom TuS Rotenburg

Am Wochenende 11. und 12. Mai fanden in der Dreifeld-Sporthalle in Bruchhausen-Vilsen die Halbfinalspiele und Finalspiele des Regionspokals der Handball-Region Mitte Niedersachsen e.V. statt. Bei den Herren standen sich im ersten Halbfinale der TSV Daverden II und der TSV Daverden III gegenüber. Nach 60 Minuten setzte sich Daverden II mit 38:33 durch. Das zweite Halbfinale bestritten der Gastgeber der HSG Bruchhausen-Vilsen / Asendorf und die HSG Phoenix. Diese Partie ging an die Heimmannschaft um Gerd Anton mit 32:25.  Bei den Damen hießen die Begegnungen HSG Mittelweser/Eystrup II - HSG Veden  - Aller (26:19) und TSV Morsum II - TuS Rotenburg (18:27). 

Am Sonntag fanden die Finalspiele vor großem Publikum statt. Während das Damenfinale relativ deutlich mit 35:18 an die Damen vom TuS Rotenburg um Trainer Jens Miesner ging, war das Männerfinale ausgegelichener. Zum Ende hin behielt aber der Ausrichter die Nase vorn und schickte den Gegener vom TSV Daverden II mit 30:27 nach Hause. Am Ende eines langen Handballwochenendes übergaben Frauenspielwart Friedhelm Gollnow und Vorsitzender Steffen Mundt von der Region feierlich die Pokale an die Siegerteams.

DamenSiegerRotenburg Team

 HerrenSiegerHSGTeam

Über 80 Talente bei der HRMN-Sichtung

Am vergangenen Wochenende fand die alljährliche Talentsichtung für die neuen Jahrgänge in Verden-Daulsen statt.  Dieses Jahr durften die Vereine Ihre Talente der Jahrgänge  weiblich 2008 und männlich 2007 vorstellen. Insgesamt 80 Spielerinnen und Spieler tummelten sich in den beiden Berufsschulhallen und zeigten in mehreren Spielen den Sichtern Ihr Handballkönnen.  "In diesem Jahr war die Entscheidung besondern schwer, da wir wirklich ein hohes Niveau hatten, so die Auswahltrainer." Am Ende wurden rund 50 Talente für die beiden Förderkader gesichtet und zum ersten Training eingeladen. Wir danken allen für das rege Interesse und die Begeisterung auf den Tribünen

HRMN Sichtung

Ausbildung

Service