Handball-Region Mitte Niedersachsen e.V.

Amtliche Mitteilung: Spielbetrieb HRMN Saison 2020/21

Aussetzung der Spiele bis zum 22. November und flexible Aufnahme des Spielbetriebs. 
Spielplan bleibt dennoch bestehen.
 
Heute kann Keiner sicher sagen, wann ein geregelter Spielbetrieb in der Saison 2020/21 möglich ist. Vielleicht ist im Dezember alles gut und im Februar die Katastrophe. Ob man im Januar eine Einfachrunde spielen kann, die ohne große Ausfälle zu Ergebnissen bis Ostern führt ist fraglich. Darin sind sich Vorstand und Spielausschuss der Handball-Region einig. Die Verunsicherung unter den Vereinen ist groß. Viele haben bereits mitgeteilt, dass sie in den kommenden Wochen nicht spielen werden. "Wir müssen als Region eine klare Vorgabe machen. Wir tragen Verantwortung für Sportlerinnen, Sportler und die Gesellschaft.", sagt Friedhelm Gollnow, stv. Vorsitzender Spieltechnik. So wurde beschlossen, dass alle Spiele bis zum 22. November ausfallen. Der Spielplan bleibt aber bestehen. "Wenn die Situation besser wird - wie wir es nach den Sommerferien erlebt haben - müssen wir sofort los spielen. Wenn es wieder schlechter wird, müssen wir unterbrechen. Sonst spielen wir vielleicht garnicht mehr.", begründet Mario Wittenberg, stv. Vorsitzender Jugend die Entscheidung am alten Spielplan festzuhalten, aber dennoch die Spiele auszusetzen. "Selbstverständlich werden die Vereine rechtzeitig informiert, wenn noch länger ausgesetzt werden muss. Aber wir terminieren nicht nochmal komplett neu, dann verpassen wir womöglich jede Chance zum Spielen.", so Wittenberg weiter. Ob die ausgesetzen Spiele nachgeholt werden, sei offen. Allen Beteiligten sei klar, dass eine sportlich gerechte Wertung der Saison ebenfalls ein Problem werden können. Wie man diese Saison werten wird, ist daher noch offen. Erst müsste man sehen, welche Spiele der Saison überhaupt ausgetragen werden konnten. Das dies unbefriedigend, sei allen klar und es wird hoffentlich zur Saison 2021/22 wieder geregelt ablaufen. "Aber es geht hier auch im Menschenleben. Wir müssen sie mit Augemaß schützen, aber so viel flexiblen Spielbetrie out b wie möglich zulassen. Schließlich wollen wir alle Handball spielen.", stellt sich der Vorsitzende Steffen Mundt hinter die schwierige Entscheidung seines Teams aus Ehrenamtlichen.
 
 

Ausbildung

Service