Handball-Region Mitte Niedersachsen e.V.

Schwarzlichthandball zur Wintersonnenwende

 

Die 3. Auflage des Stuhrer Funsportevent ist ein voller Erfolg.

In den längsten Nächten des Jahres veranstaltete die HSG Stuhr das 3. Schwarzlichthandball-Turnier 2019. 24 Mannschaften der Jugend E und D aus Bremen und Niedersachsen haben sich auf den Weg in die Sporthalle der Lise-Meitner-Schule in Moordeich gemacht. Dann hieß es Licht aus - und Schwarzlicht an! Bunt geschminkt, mit Neon-Trikots und leuchtenden Bällen ausgestattet strahlten die über 250 Handballerinnen und Handballer im Licht der UV-Scheinwerfer. Zu bester Musik spielten am Samstag die Mädchen und Jungen der E-Jugend auf zwei Spielfeldern Handball unter ganz besonderen Bediungen. Auf Platz 1 des Siegertreppchens kletterte dabei der TVV Neu Wulmsdorf gefolgt von der HSG Stuhr 1 und der SG Findorf auf den Plätzen 2 und 3. Bei der männlichen E-Jugend setzte sich die HSG Schwanewede/Neuenkirchen 1 vor der HSG Lesum/St. Magnus und der HSG Verden-Aller durch. Vor den Augen der über 200 Zuschauerinnen und Zuschauer konnte jedes Kind zum Abschluss eine Medaille in Empfang nehmen. Am Sonntag des vierten Advent spielte die männliche und weibliche Jugend D in ganz besonderer Atmosphäre den zweiten Teil des Schwarzlichthandball-Turnier aus. Nach insgesamt 12 spannenden Spielen gewann hier bei den Jungen der TSV Daverden und bei den Mädchen die SG Findorf. "Eine rundum gelungene Veranstaltung", resümiert Organisator Mario Wittenberg. Der 3. Vorsitzende der HSG Stuhr stellt in Aussicht, dass es im Dezember 2020 auch eine vierte Auflage dieses Funsportevent geben wird.

99DA1656 0975 493C 98A6 4286A417B0E3

 

Ausbildung

Service